Einbruchschutz ist bei privaten und gewerblichen Objekten wichtig.

Die Einbruchsdelikte machen einen erheblichen Teil der Schadensfälle aus, die von den Versicherungen reguliert werden müssen. Doch einen Schadenersatz bekommen Sie von Ihrer Hausratversicherung oder Inventarversicherung nur dann, wenn Sie ein Mindestmaß an Prävention gegen den Zugriff von Langfingern vorweisen können. Dazu reicht heutzutage ein einfaches Schloss schon längst nicht mehr aus. Hochwertige Sicherheitsschlösser mit aufbohrsicheren Beschlägen sollten es mindestens sein.

Schützen Sie Ihre Privatsphäre so gut wie technisch möglich!

Bei Einbrüchen in Eigenheimen und Wohnungen steht nicht nur die Sicherung der materiellen Werte im Vordergrund. Einbrecher stehlen Wertsachen und wühlen bei der Suche danach sogar in Ihren persönlichen Dokumenten. Ein guter Einbruchsschutz ist auch deshalb wichtig, weil es sich um Ihre ganz private Schutzzone handelt. Viele Menschen fühlen sich in Wohnräumen, in die eingebrochen wurde, nie wieder völlig sicher. Dann hilft nur noch ein Umzug und der wird deutlich teurer als Einbruchsschutz mit moderner Technik. Außerdem wäre damit ein Umfeldwechsel verbunden, der die meisten Betroffenen zusätzlich noch belastet.

Elektronische Schließzylinder

Es kann schon knifflig sein, die wandelnden Sicherheitsanforderungen Ihrer Organisation zu erfüllen. Haben Sie Hunderte von Schlüsseln im Umlauf? Wollen Sie sie flexibler verwalten? Wollen Sie zwischen den Zutrittsberechtigungen Ihrer Mitarbeiter, Besucher und Lieferanten unterscheiden? Oder die Übersicht darüber behalten, wer im Gebäude gewesen ist?
Wenn eine Zutrittskarte verloren geht, werden die entsprechenden Schließanlagen einfach angewiesen, sie zu blockieren. Sie können immer herausfinden, wer wann Zutritt zu einem bestimmten Raum gehabt hat.

Anwendungsgebiete:
Wenn Sie eines oder mehrere der folgenden Probleme haben, dann sollten Sie sich ein solches System anschauen:

  • Hohe Kosten beim Ersetzen von mechanischen Schlüsseln und Schlössern
  • Kosten und Aufwand der Verkabelung für vernetzte (online) Zutrittskontrolle
  • Bedarf an erhöhter Sicherheit in bestimmten Bereichen bzw. Räumen
  • Häufiger Verlust oder Diebstahl von Dokumenten oder wertvollen Geräten
  • Unvorhersehbar schwankende oder hohe Besucherzahlen
  • Verschiedene Benutzergruppen betreten oft verschiedene Räumlichkeiten
  • Die Notwendigkeit, Bewegungen aus rechtlichen Gründen zu erfassen.

Entsprechende Beispiele sind unter anderem Büroräume, Krankenhäuser und Kliniken, Bildungseinrichtungen, Produktions- und Verarbeitungsanlagen, Flug- und Seehäfen, Bahnhöfe, Einkaufszentren, Lager und Vertriebszentren, öffentliche und Regierungseinrichtungen, Strom- und Wasserversorgungsbetriebe und Telekommunikationsdienste.

Batteriebetriebener Funk-Türschlossantrieb

Der batteriebetriebene Funk-Türschlossantrieb wird einfach an vorhandene Türschließzylinder montiert, dabei bleiben Not- und Gefahrenschließung erhalten. Diese sind bequem per Handrad und Tasten sowie weiter von außen per Schlüssel ausführbar. Die Ansteuerung erfolgt über eine sichere, hoch verschlüsselte Funkverbindung von der passenden Funk-Tastatur oder der Hand-Funkfernbedienung (beides optional erhältlich).

  • Batteriebetriebener Funk-Türschlossantrieb, einfache Montage an nahezu jeder Haustür
  • Hohe Sicherheit durch AES-128-Bit-Verschlüsselung
  • Kein Spezialzylinder erforderlich, auf alle Euro-Profilzylinder mit Not- und Gefahrenschließfunktion aufsetzbar, Zylinder muss auf der Türinnenseite 7 bis 12 mm überstehen, ggf. Schließylinder austauschen
  • Einfache, flexible und kabellose Montage durch Klemmen, Kleben oder Schrauben
  • Vollautomatisches Einlernen auf den Schließzylinder Ihrer Haustür

Unsere Partnerhersteller