Zusatzverriegelung für Ihre Türen und Fenster

Um ein Aufhebeln von außen zu verhindern, können Sie auch nachträglich Ihre Türen und Fenster nachrüsten. Dies erschwert den Einbruch in Ihr Heim ungemein, so dass die Einbrecher den Versuch meist aufgeben.

Für Haus-, Wohnungs- und Nebeneingangstüren

Häufig sind diese Türen nicht ausreichend gesichert. Hier ein paar Beispiele wie es besser geht.

Zusatzkastenschlösser mit Außenzylinder:
Wahlweise ist das Tür-Zusatzschloss mit einem Sperrbügel ausgestattet, sodass die Tür nur einen Spalt geöffnet werden kann.

Panzerriegel:
Der Panzerriegel gehört sicher zu den wirkungsvollsten Zusatzsicherungen für Eingangstüren. Vorteil hier ist das Sie diesen auch von Außen, also wenn sie nicht zu Hause sind, über einen Schließzylinder verriegeln können. Natürlich können Sie die Schließzylinder für Ihre Haustür „gleichschließend“ bestellen. So haben Sie dann einen Schlüssel für zwei Schlösser.

Für Fenster und Terrassentüren

Um ein Aufhebeln von außen zu verhindern, können Sie nachträglich sogenannte Stangenschlösser und Bandseitensicherungen anbringen.

Stangenschlösser:
Stangenschlösser werden anstelle des alten Fenstergriffs montiert und haben eine durchgehende Stange.

Bandseitensicherung:
Häufige Schwachstelle ist die Seitenbefestigung von Fenstern und Türen. Um hier mehr Sicherheit zu bieten, installieren wir die sogenannten Bandseitensicherung. Selbstverständlich können Sie Ihr Fenster oder Ihre Terrassentür dann auch noch kippen.

Fenstergriff-Schloss:
Wir allen haben es schon gehört „ein gekipptes Fenster, ist ein offenes Fenster“ auch hier gibt es die Möglichkeit einen Riegel vorzuschieben, durch die Montage von Fenstergriff-Schlössern.

Für Kellertüren

Um das Aufhebelen Ihre Kellertür von außen zu verhindern, können Sie nachträglich sogenannte Teleskopstangen anbringen.

Teleskopstangen:
Für die Bereiche die selten gehöffnet werden oder aus bauseitig gegebenen Umständen kein Panzerriegel verbaut werden soll, gibt es noch die Teleskop Stangen, welche die Öffnung der Tür blockieren, solange Sie montiert sind.

Zertifizierte Sicherheitstechnik nach DIN 18104 Teil 1 Nachrüstprodukte und DIN 18104 Teil 2!

Die einbruchhemmende Wirkung einer mechanischen Sicherungseinrichtung hängt nicht allein vom Produkt, sondern in gleichem Maße auch von seinem fachgerechten Einbau ab. Deshalb empfiehlt es sich, zur Verbesserung des Einbruchschutzes, die Verwendung von geprüften und zertifizierten (nach DIN 18104 Teil 1 Aufbauprodukte und DIN 18104 Teil 2) einbruchhemmenden, mechanischen Sicherungen bei Neu- oder Umbauten und Nachrüstungen. Ebenfalls ist die fachgerechte Montage durch qualifizierte Fachbetriebe bedeutungsvoll. Die Firma Sicherungssysteme Nord ist ein geprüftes Unternehmen, welches Ihnen immer gerne beratend zur Seite steht.

Unsere Partnerhersteller